Universitätsbibliothek Hagen


Datenbank

Middle Eastern and North African Newspapers Collections

Zugangsmöglichkeiten - technische HinweiseURL: Ist mit Ihrem Internetzugang nicht verfügbar.

Authentifizierung
Ihre IP-Adresse: 44.200.136.171

Der Zugang zu diesem Angebot ist nur von Rechnern möglich, die sich im Hochschulnetz der FernUni anmelden.
Aufgrund Ihrer IP-Adresse können wir Sie leider nicht authentifizieren. Wenn Sie Angehörige*r der FernUniversität sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Zugriff auf das vorliegende Angebot zu erhalten:
Sie benötigen den hochschulweiten Account (Benutzername und Kennwort).
  • Proxy-Server 1:
    Benutzername:
    Kennwort:
  • Proxy-Server 2: Hinweise zur Konfiguration
Weitere Informationen

Beschreibung
Die Sammlung mit einem vorläufigen Umfang von 896.018 Seiten aus 84 Titeln umfasst etwa 81.254 Ausgaben von Zeitungen aus den Regionen des Nahen Ostens und Nordafrikas.
Vom Osmanischen Reich bis zum Arabischen Frühling standen die Länder des Nahen Ostens und Nordafrikas am Scheideweg der Geschichte. Die Zeitungssammlung des Nahen Ostens und Nordafrikas umfasst Publikationen aus dieser dynamischen Region und bietet einzigartige Einblicke in die Geschichte der einzelnen Länder sowie einen breiten Überblick über die wichtigsten historischen Ereignisse vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

Über die frei zugänglichen Inhalte hinaus sind die folgenden Premiuminhalte im Rahmen einer deutschlandweiten Nationallizenz zugänglich:

  • Al-Dustūr (الدستور), Amman, Jordanien (1967 – 2000)
  • Al-Akhbār (الأخبار), Beirut, Libanon, (2006 – 2019)
  • Al-Riyāḍ (الرياض), Riad, Saudi-Arabien, (1972 – 1996)
  • Filasṭīn (فلسطين), Jerusalem, Israel (Palästina) (1956 – 1967)
  • Al-Jumhūrīyah (الجمهورية), Kairo, Ägypten (1962 – 1986)

Außerdem sind die folgenden zwei Zeitungen testweise bis zum 31.12.2022 verfügbar:
  • Al-Ahram (الأهرام‎, „Die Pyramiden”) erscheint seit 1875 und ist damit eine der am längsten erscheinenden Zeitungen im Nahen Osten. Sie gilt seit langem als Ägyptens einflussreichste Zeitung. Mit einer Auflage von über 1 Million Exemplaren ist Al-Ahram eine der wichtigsten Zeitungen in der arabischen Welt.
    Vor 1960 war die Zeitung eine unabhängige Publikation und war für ihre Objektivität und Unabhängigkeit bekannt. Nach der Verstaatlichung durch Präsident Nasser im Jahr 1960 wurde Al-Ahram de facto zur Stimme der ägyptischen Regierung. Heute wird die Zeitung vom obersten Presserat verwaltet.

  • Cumhuriyet („Die Republik“) Die im Mai 1924 gegründete Cumhuriyet ist die älteste säkulare türkische Tageszeitung und gilt weithin als eine der letzten verbliebenen oppositionellen Zeitungen in der Türkei.
    Gegründet von dem Journalisten Yunus Nadi Abalıoğlu auf Initiative von Mustafa Kemal Atatürk, war Cumhuriyet die erste Zeitung der türkischen Republik und förderte den Glauben an Demokratie, Säkularismus und Rechtsstaatlichkeit.
    Die Zeitung hat eine tägliche Auflage von über 30.000 Exemplaren und verzeichnet monatlich etwa 25 Millionen Besucher auf ihrer Website. Sie ist eine der einflussreichsten Zeitungen in der Türkei und wird von in- und ausländischen Lesern als zuverlässige Quelle für unparteiische, intelligente Nachrichtenberichterstattung angesehen.

Hinweis
Registrierung: Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich für einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen, falls Ihnen der Zugang über ein Universitätsnetz bzw. über Ihre wissenschaftliche Bibliothek nicht zur Verfügung steht.
Login für registrierte Einzelnutzer.

Volltext
Ja

Benötigte Programme
WWW-Browser

Kontakt:  Dora Buró


Letzte Änderung: 25.11.2021