Universitätsbibliothek Hagen


Home > Aktuelles > Mitteilungen

Aktuelle Mitteilung

Lesen-Bibliothek-Wissen: 5. Infotag Hagener Bibliotheken am 24.10.2004

Unter dem Motto „Lesen-Bibliothek-Wissen“ findet am 24. Oktober in der der HagenMedien Stadtbücherei der 5. gemeinsame Infotag der drei Hagener Bibliotheken statt, die im „InfoRaum Hagen“ zusammenarbeiten.

Die 1998 ins Leben gerufene Kooperation von FernUni-Bibliothek, HagenMedien Stadtbücherei und Bibliothek der FH Südwestfalen verfolgt vorrangig das Ziel, ein umfangreiches Medien- und Informationsangebot von über einer Million Büchern und anderen Medien sowie elektronischen Quellen durch eine breite Vernetzung bürgernah zugänglich zu machen.

Auch die Angehörigen der FernUniversität in Hagen profitieren von der Zusammenarbeit, z. B durch den gemeinsamen Katalog der Bestände der Fachhochschule Südwestfalen und der UB.

Der Eröffnungsvortrag mit Diskussion um 11.00 Uhr dreht sich entsprechend dem Motto um Bedeutung und Zusammenhang von Lesen, Bibliothek und Wissen. UB-Leiterin Karin Michalke sowie Ingrid Tönges (Leiterin der Bibliothek der FH Südwestfalen) und Andrea Steffes (Leiterin der HagenMedien Stadtbücherei) werden einen anregenden Überblick geben: „Lesen ist eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten, die Ausbildung von eigenen Interessen an Themen und Wissensgebieten, Lesen bildet Zusammenhänge, schafft Orientierung, gibt Anregungen, befriedigt die Neugier und fördert die Fantasie, Lesen eröffnet Welten und lässt Lernen!“

Bibliotheken haben Bücher und viele andere Medien, sind Schnittstellen zur Information, schaffen Orientierung, bieten Raum für Schmökern und Genießen, schulen Lese-, Informations- und Medienkompetenz, sind beständig und aktuell, sind Gedächtnis und weisen in die Zukunft, sind Ort für Lesen und Lernen, vermitteln den Zugang zum Wissen. Wissen beantwortet Fragen, bedeutet Vorsprung, ist verarbeitete Information, zeigt wie es funktioniert, ist Basis für gezielte Entscheidungen, fundiert beruflichen Erfolg, ist persönliche Entwicklung, gibt Selbstvertrauen, eröffnet Möglichkeiten, fördert Objektivität und macht Spaß.

Neben der ganztägigen Präsentation der drei Bibliotheken sind verschiedene Programmpunkte geplant. Da alle Publikumsgruppen auf ihre Kosten kommen sollen, variiert das Programm vom Tischtheater für Kinder (15 Uhr: „Und der Igel schwimmt doch!“ nach einer Bilderbuchgeschichte von Ute Kleeberg), über Führungen durch die Stadtbücherei bis hin zur Interneteinführung für Ältere (10 Uhr: Suchtechniken, spezielle Seiten für Ältere, Tipps und Tricks). Eine Ausstellung neuer Medien mit Lesetipps zu den unterschiedlichen Bereichen rundet das Angebot ab.

Anmeldung/Weitere Informationen:
http://www.inforaum-hagen.de
Annette Kustos, Bibliothek der FernUniversität in Hagen, Tel. 02331/987-2839
02331/207-3591 – HagenMedien Stadtbücherei

Nachricht gültig bis 25.10.2006

zur Übersicht


Hilfe und Kontakt


Letzte Änderung: 05.01.2014


Dieser Hinweis erscheint nur für Textbrowser und nicht konforme graphische Browser: unsere Webseiten basieren auf dem W3C-Standard und sind weitgehend barrierefrei. Hinweise zur Barrierefreiheit finden Sie in unserem Hinweis zur Barrierefreiheit.