Universitätsbibliothek Hagen


Home > Aktuelles > Mitteilungen

Aktuelle Mitteilung

Konsequent modern: Ernst Erbe (1894 - 1967) Gebrauchsgraphik

Ausstellung vom 10.02. bis 23.03.2009

Pril, Dortmunder UNION, Küppersbusch, Thonet, Roland-Schuhe, BURG und ABUS, bekannte Marken, die nichts mit Hagen zu tun haben, oder doch? Es ist der Hagener Ernst Erbe, der ihnen in den zwanziger und dreißiger Jahren graphische Gestalt gibt und damit zu einem der ersten deutschen Werbegraphiker wird.

Ernst Erbe verbindet nach seiner Rückkehr vom Studium an der Kunstakademie in München eine enge Freundschaft mit den Künstlern Reinhard Alexander Hilker und Karel Niestrath. Gemeinsam mit ihnen entsteht im Dezember 1925 der erste Hagenring-Katalog. Auch das erste Logo des Hagenrings stammt von Ernst Erbe.

Sein eigenes quadratisches Logo steht über mehrere Jahrzehnte für Gebrauchsgraphik von höchster Qualität in der Formsprache der Moderne.

Zum 115. Geburtstag des anerkannten Hagener Gestalters Ernst Erbe zeigt die Universitätsbibliothek Hagen zahlreiche Arbeiten angewandter Kunst aus 4 Jahrzehnten kreativen Schaffens.

Die Universitätsbibliothek Hagen lädt ein zur Ausstellungseröffnung am 10.02.2009 um 19:00 Uhr in den Ausstellungsraum der UB, Universitätsstr. 23, 58097 Hagen:

Begrüßung durch Karin Michalke, Leiterin der Universitätsbibliothek Hagen

Einführung in die Ausstellung durch Claus-Uwe Derichs, Kulturdezernent a.D.

Die Tochter des Künstlers, Ute Kugel-Erbe, beantwortet im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung gerne Fragen zum Werk ihres Vaters.

Konzeption: Petra Holtmann, Kunsthistorikerin MA, ardenkuverlag


Leihgeber: Manfred und Ute Kugel, Gütersloh; Jens Bergmann, Hagen; Boris Brün, Hagen.


Austellungsdauer: 10.02. - 23.03.2009
Öffnungszeiten: Mo - Do 9 - 19, Fr 9 - 16, Sa 9 - 13 Uhr.

Bilder zur Ausstellung

Nachricht gültig bis 23.03.2009

zur Übersicht


Hilfe und Kontakt


Letzte Änderung: 05.01.2014


Dieser Hinweis erscheint nur für Textbrowser und nicht konforme graphische Browser: unsere Webseiten basieren auf dem W3C-Standard und sind weitgehend barrierefrei. Hinweise zur Barrierefreiheit finden Sie in unserem Hinweis zur Barrierefreiheit.