Universitätsbibliothek Hagen


Home > Aktuelles > Mitteilungen

Aktuelle Mitteilung

Lesung mit Anne Wizorek am 5.Juli: Weil ein #aufschrei nicht reicht – für einen Feminismus von heute

Eine Veranstaltung der Universitätsbibliothek Hagen am Freitag, 5.07.2019, 18.00 Uhr.

Anne Wizorek löste mit ihrem Twitter-Hashtag einen riesigen Sturm im Netz aus. Tausende Frauen nutzen "aufschrei als Ventil, um ihren Erfahrungen mit dem alltäglichen Sexismus Luft zu machen. Der Erfolg der Aktion macht deutlich: Von Geschlechtergerechtigkeit sind wir noch weit entfernt, sexuelle Belästigung und Diskriminierung bleiben ein brennendes Problem.
Erfrischend unakademisch zeigt Anne Wizorek, warum unsere Gesellschaft dringend eine neue feministische Agenda braucht. Sehr persönlich beschreibt sie ihren Weg zur Aktivistin und ermutigt dazu, selbst aktiv zu werden – im Großen wie im Kleinen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zuschreibungen und Umschreibungen: Gender in Literatur und Gesellschaft“ setzen Lesungen von Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Aktivistinnen und Aktivisten einen Fokus auf genderrelevante Themen. Die Veranstaltungsreihe dient schwerpunktmäig dazu, inner- und außeruniversitär die Zusammenarbeit zum Thema Gender zu stärken und Gelegenheiten zur Diskussion zu schaffen.

Eintritt frei

Wann: Freitag, 5. Juli 2019 um 18:00 Uhr

Wo: FernUniversität in Hagen, Gebäude 2 (Seminargebäude KSW), Raum 1 + 2, Universitätsstraße 33, 58097 Hagen

Anfahrt und Campusplan

Flyer





Ihr Kontakt: Dr. Jeanine Tuschling-Langewand


Bisherige Ausstellungen und Lesungen

Nachricht gültig bis 05.07.2019

zur Übersicht


Hilfe und Kontakt


Letzte Änderung: 05.01.2014


Dieser Hinweis erscheint nur für Textbrowser und nicht konforme graphische Browser: unsere Webseiten basieren auf dem W3C-Standard und sind weitgehend barrierefrei. Hinweise zur Barrierefreiheit finden Sie in unserem Hinweis zur Barrierefreiheit.